Unsere Erwartungen
Die Ausbildungsbetriebe der Öffentlichen Verwaltung erwarten von dir:

  • Interesse und Aufmerksamkeit für die anfallenden Arbeiten
  • Fleiss und Pflichtbewusstsein bei der Arbeitserledigung
  • Pünktlichkeit und Ordentlichkeit bei der Arbeitsausführung
  • Sorgfalt und Sauberkeit bei der Arbeitsausführung
  • Gepflegtes Auftreten, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Mitarbeitenden, Kunden/innen und Dritten
  • Kontaktfreudigkeit, Offenheit und Respekt gegenüber verschiedenartigen und auch andersdenkenden Personen
  • Die Offenheit und den Willen, mit verschiedenen Personen zusammenzuarbeiten
Ablauf der kaufmännischen Grundbildung in der Öffentlichen Verwaltung
Deine Lehre wirst du in einer Gemeindeverwaltung oder bei einer Kantonalen Verwaltung absolvieren. Du wirst im ersten und zweiten Lehrjahr je 2 Tage und im dritten Lehrjahr 1 Tag die Berufsfachschule besuchen. 3 Tage pro Woche arbeitest und lernst du im Ausbildungsbetrieb. Im Weiteren besuchst du die überbetrieblichen Kurse, wo du dir spezielles Wissen und Fähigkeiten aneignest, die es für die tägliche Arbeit in der Öffentlichen Verwaltung braucht.
Ausbildungsbetrieb
überbetriebliche Kurse
betriebliche Ausbildung (Branche und Betrieb)
In der betrieblichen Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und in den überbetrieblichen Kursen lernst du:

Auskünfte einholen und erteilen, verschiedene Anspruchsgruppen und Kunden beraten, Kundenanfragen und Kundenreklamationen bearbeiten, Register führen (z. B. das Einwohnerregister der Gemeindeverwaltung), Briefe und Berichte verfassen, Protokolle schreiben, Verfügungen verfassen, Gebührenrechnungen erstellen, Belege verbuchen, Kasse führen, statistische Auswertungen erstellen, Sitzungen und Anlässe organisieren, etc.

Die Kaufleute der Öffentlichen Verwaltung halten sich bei allen Tätigkeiten an die Gesetze und die Dienstwege. Sie halten vorgegebene Fristen ein und wahren den Datenschutz und das Amtsgeheimnis. Für diese Tätigkeiten ist eine hohe Dienstleistungsbereitschaft erforderlich.
Berufsfachschule
schulische Ausbildung
Die schulische Ausbildung der Berufsfachschule kennt zwei Profile mit den entsprechenden Fächern. Je nach dem besuchst du folgende Fächer:

Basis-Grundbildung: B-Profil
Standardsprache
(deutsch, französisch oder italienisch)
Fremdsprache
Information, Kommunikation, Administration
Wirtschaft und Gesellschaft
Erweiterte Grundbildung: E-Profil
Standardsprache
(deutsch, französisch oder italienisch)
Erste Fremdsprache Englisch
Zweite Fremdsprache Französisch
Information, Kommunikation, Administration
Wirtschaft und Gesellschaft


Mit dem Einverständnis des Ausbildungsbetriebs ist es möglich, die Ausbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ mit Berufsmaturität zu absolvieren (M-Profil).

© 2017 Branche öffentliche Verwaltung